Sicher auf dem Weg - Mit der Busschule


Wenn Schüler zum ersten Mal regelmäßig alleine mit dem Bus unterwegs sind, fahren anfangs oft Angst und Unsicherheit mit. Um diesen Schritt etwas zu erleichtern, bieten wir von Spree-Neiße-Bus in Kooperation mit der Polizei der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße die Busschule an.

Richtiges Verhalten für eine sichere Fahrt

Mit diesem Projekt wollen wir die Kinder auf mögliche Gefahren auf dem Schulweg sensibilisieren und Verständnis für richtige Verhaltensweisen im Straßenverkehr schaffen.

Während der Busschule erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Regeln und erhalten Tipps, um sicher und entspannt mit dem Bus anzukommen. Das Angebot richtet sich an alle Schüler der 1. Klassen.

Ablauf:

Die Busschule findet auf unserem Betriebsgelände oder in der Schule statt und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Anhand praktischer Beispiele und Übungen lernen Schülerinnen und Schüler, wie sie sich an der Bushaltestelle und während der Busfahrt richtig verhalten, im Straßenverkehr achtsam handeln und somit Gefahren vermeiden.

Inhalte:

  • Gefahren (an Haltestelle, beim Ein-/Aussteigen und im Bus) erkennen und Regeln für eine sichere Busfahrt erarbeiten
  • Sicheres Verhalten an der Haltestelle / Überqueren der Straße / Toter Winkel
  • Sicheres Verhalten im Bus
  • Soziales Verhalten im Bus

Ansprechpartner:

DB Region Bus Ost GmbH
Niederlassung Spree-Neiße Bus

Herr Wolfram Heym
Richard-Wagner-Straße 11
03149 Forst
Telefon: 0800/2992299


Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße
Prävention
E-Mail: praevention.picbspn@polizei.brandenburg.de
Telefon: 0355/7891085